PUN A6 Wankdorf – Muri

Auf der A6 zwischen Wankdorf und Muri wird als Übergangsmassnahme bis zur Realisierung des Projekts Engpassbeseitigung Bern-Ost (in rund 15 bis 20 Jahren) eine Pannenstreifen-Umnutzung PUN installiert. In den Spitzenzeiten bringt die Nutzung der Pannenstreifen als Fahrbahn einige Vorteile mit sich: weniger Stau, weniger Lärm, weniger Umweltbelastung und weniger Ausweichverkehr in den Quartieren.

Übersicht PUN Wankdorf – Muri

Im Abschnitt Bern-Wankdorf – Muri staut sich der Verkehr morgens Richtung Bern und abends in Richtung Muri. Dies sorgt für Ausweichverkehr auf Kantons- und Gemeindestrassen und belastet damit die umliegenden Quartiere.

Mit PUN werden die Pannenstreifen in den Spitzenzeiten temporär zu Fahrstreifen. Diese Umnutzung geschieht dabei immer nur von Anschluss zu Anschluss und ist nicht durchgehend. Zwischen Muri und Ostring wird der Pannenstreifen in beide Richtungen umgenutzt, zwischen Ostring und Wankdorf nur in Richtung Ostring, da nördlich des Freudenbergerplatzes kein Pannenstreifen besteht.

PUN wird den Verkehrsfluss verbessern, indem beispielsweise verhindert wird, dass die Fahrzeuge, welche sich am Morgen vor der Ausfahrt Ostring stauen, auch noch die anderen beiden Spuren der A6 verstopfen. Fahrzeuge, welche abends über den A6-Anschluss die Stadt verlassen, verfügen über eine bedeutend längere Strecke, um sich in den Autobahnverkehr einzuordnen. Brems- und Ausweichmanöver werden reduziert, der Verkehr bleibt flüssiger und es kommt weniger zu Unfällen.

Mit PUN kann die A6 ihre wichtige Funktion der Entlastung des untergeordneten, städtischen Strassennetzes weiterhin wahrnehmen. Der Ausweichverkehr nimmt ab. Von PUN profitieren somit auch die Anwohnerschaft in den benachbarten Quartieren, Fussgängerinnen und Fussgänger, Velofahrende und die Fahrgäste des öffentlichen Verkehrs.

Die Quartiere profitieren insbesondere auch von einer Verbesserung des Lärmschutzes. Weitere Informationen

 Pannenstreifen-Umnutzung PUN
Beispiel eines Signal­querschnittes auf Höhe der Postfinance-Arena. Hier entsteht praktisch jeden Abend ein grösserer Rückstau. Bei eingeschalteter PUN können Fahr­zeuge künftig auf dem Pannenstreifen weiterfahren.