Start der Haupt­arbeiten der Saison 2022 – Nachdem die Verkehrsführung ein­ge­richtet wurde, starten nun die dies­jährigen Haupt­arbeiten zur Pannen­streifen­umnutzung auf der A6 Bern-Wankdorf – Muri. In allen Abschnitten wird intensiv gear­beitet. Besonders grosse Aus­wirkungen haben die Arbeiten im Bereich Ost­ring, wo der Lärm­schutz erweitert und die Brücke über den Freuden­berger­platz saniert wird.
Online Version
 
 

Pannen­streifen A6

Newsletter 7. März 2022

Start der Haupt­arbeiten der Saison 2022

Nachdem die Verkehrsführung ein­ge­richtet wurde, starten nun die dies­jährigen Haupt­arbeiten zur Pannen­streifen­umnutzung auf der A6 Bern-Wankdorf – Muri. In allen Abschnitten wird intensiv gear­beitet. Besonders grosse Aus­wirkungen haben die Arbeiten im Bereich Ost­ring, wo der Lärm­schutz erweitert und die Brücke über den Freuden­berger­platz saniert wird.

 A6 Bern-Ostring
Auf der A6 Wankdorf–Muri starten die diesjährigen Hauptarbeiten.

In den letzten zwei Wochen wurde die Verkehrs­führung für die dies­jährigen Haupt­arbeiten in Zusammen­hang mit der Pannen­streifen­umnutzung (PUN) und dem Aus­bau des Lärm­schutzes auf der A6 Bern-Wankdorf – Muri ein­ge­richtet. Die Verkehrs­führung ist nun weit­gehend fertig installiert und die Haupt­arbeiten beginnen.

In der Bausaison 2022 wird in allen Abschnitten intensiv gearbeitet. Dies erfordert eine besonders hohe Aufmerk­sam­keit seitens der Verkehrs­teil­nehmenden. Die Ein­haltung des Mindest­abstandes und der erlaubten Höchst­geschwindig­keit erhöhen den Verkehrs­fluss und ver­ringern die Unfall­gefahr. Zudem wird empfohlen, in der Bau­stelle keine breiten Fahr­zeuge zu überholen.

Doch auch auf die Anwohnenden haben die Arbeiten ver­schiedene Aus­wirkungen zur Folge. Gewisse Arbeiten sind lär­mintensiv. Ausser­dem werden im Bereich Freuden­berger­platz ver­schiedene Fuss­wege umge­leitet. Nach­folgend eine Über­sicht der Arbeiten und ihrer Aus­wirkungen in den ver­schiedenen Abschnitten.

Wankdorf – Ostring

Bei den Brücken in diesem Abschnitt finden dieses Jahr noch einzelne Arbeiten an der Unter­seite statt. Es wird unter anderem mit dem Höchst­druck-Wasser­strahl-Ver­fahren Beton abge­tragen. Ausser­dem werden Leit­mauern gebaut, welche die Brücken bei einem Fahr­zeug­auf­prall schützen. Ansonsten steht natürlich die Ertüchti­gung der Fahr­bahn für die zukünftige Pannen­streifen­umnutzung im Vorder­grund. Auch die Betriebs- und Sicherheits­ausrüstung wird erneuert und für PUN aufgerüstet.

Ostring / Freudenbergerplatz

Im Raum Ostring konzentrieren sich die Arbeiten auf die Brücke über den Freuden­berger­platz sowie die Erneuerung und Erweiterung der Lärm­schutz­wände. Die Brücke wird umfang­reich saniert, ausser­dem werden auf ihr zusätz­liche Lärm­schutz­wände installiert. Viele Arbeiten finden aber auf der Unter­seite der Brücke und an den Pfeilern statt. Der Zugang erfolgt über den Freuden­berger­platz. Deshalb ver­ändert sich dort die Verkehrs­situation regel­mässig. In diesem Jahr werden zudem die Lärm­schutz­wände auf der West­seite der A6 erneuert und erweitert. Die Arbeiten dazu haben bereits begonnen. Bis die neuen Lärm­schutz­wände erstellt sind, sind die Anwohnenden im betref­fen­den Bereich einer erhöhten Lärm­belastung aus­gesetzt. Deshalb, und auch auf­grund der engen Ver­hält­nisse, gilt abschnitts­weise Tempo 60.

Aus Platz- und Sicherheits­gründen bleibt ausser­dem der Fuss­weg entlang der A6 auf der West­seite sowie die Fuss­gänger­passerelle nörd­lich des Freuden­berger­platzes für die Dauer der Arbeiten gesperrt. Eine Umleitung über den Freuden­berger­platz ist signali­siert. Nicht zuletzt bleibt aus den­selben Gründen auch eine Spur der Aus­fahrt Ost­ring vom Wank­dorf her gesperrt, bis die Lärm­schutz­wand errichtet ist.

Sonnenhoftunnel

Auch der Sonnenhoftunnel wird umfassend saniert. Für die Verkehrs­teil­nehmenden ist aber ausser den reduzierten Spur­breiten mit keinen grösseren Ein­schränkungen zu rechnen.

Ostring – Muri

Hier steht, wie auch im Abschnitt Wankdorf – Ost­ring, die Ertüchti­gung der Auto­bahn für die zukünftige Pannen­streifen­umnutzung im Vorder­grund. Ausser­dem wird in der ersten Hälfte der Bau­saison der Beton in der Fahr­bahn­mitte heraus­ge­brochen und ersetzt. Das Abbrechen des Betons ist zum Teil lärm­intensiv und kann für die Anwohnenden hör­bar sein. Es findet aber grund­sätzlich tags­über statt. Insbesondere für den Abtransport des Betons sind in den nächsten Wochen viele Last­wagen unter­wegs. Diese müssen von der A6 in die Bau­stelle fahren und von dort wieder zurück auf die A6. Da sie von der Auto­bahn­mitte her in den Verkehr einsetzen, münden sie direkt in die Überhol­spur ein. Die Ver­kehrs­teil­nehmenden werden daher gebeten, rücksichts­voll zu fahren und die Last­wagen ein­fädeln zu lassen.

 
Newsletter abonnieren
 

Mit diesem Newsletter informiert Sie das Bundesamt für Strassen (ASTRA) über das Projekt Pannenstreifen-Umnutzung A6 Wankdorf-Muri. Sie sind als Abonnent/in auf unserer Adressliste eingetragen.

Bitte leiten Sie dieses Mail allen Personen und Institutionen weiter, die am Newsletter interessiert sein könnten.

Newsletter abonnieren

Newsletter abbestellen

© 2014 – 2022   Impressum   Kontakt